Wettbewerbe

Die Schülerinnen und Schüler der Carl-Schurz-Schule beteiligen sich erfolgreich an vielfältigen lokalen, regionalen und überregionalen Wettbewerben vor allem in Mathematik, aber auch in den übrigen MINT-Fächern, und werden für tolle Leistungen geehrt.

Solarmobilrennen

Das Solarmobilrennen findet jährlich auf den Römer statt. Es treten die Boote und Autos statt. Die Gewinner können weiter kommen und am Bundesweiten Wettbewerb teilnehmen.

An der Carl-Schurz-Schule nehmen Teams aus der AG F&E teil.

Solarmobilrennen

Der Mathematikwettbewerb des Landes Hessen in Klasse 8

Wie jedes Jahr nahmen auch 2018 die Schülerinnen und Schüler der Carl-Schurz-Schule an der ersten Runde des insgesamt schon 51 Mal durchgeführten Mathematikwettbewerbes des Landes Hessen teil. Er umfasst maximal drei Runden und ist für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend.

Geschrieben wird die erste Runde des Wettbewerbes als Vergleichsarbeit im Klassenverband. Die Vorbereitungen hierfür finden im Mathematikunterricht der einzelnen Klassen statt. Der Wettbewerb bietet den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 nicht nur die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse auf dem Gebiet der Mathematik untereinander zu vergleichen, er gibt ihnen zudem einen guten Überblick über die bis dahin behandelten grundlegenden fachlichen Inhalte und am Ende auch eine Rückmeldung darüber, wie gut sie diese bislang verinnerlicht haben.

Die besten Schülerinnen und Schüler einer Schule (die sogenannten Schulsieger/innen) dürfen an der zweiten Runde teilnehmen. Hier treten dann alle Schulsieger/innen Frankfurts gegeneinander an. An der CSS wird eine spezielle (freiwillige) Vorbereitung für unsere Schulsieger/innen angeboten, die parallel zum Unterricht läuft und von allen immer wieder mit großer Leidenschaft angenommen wird. Konkret heißt das, dass die Schulsieger/innen in 4 bis 6 Unterrichtsstunden von einer Lehrkraft (seit 2012 von Herrn Maschinsky) mit den notwendigen Kniffen, Tricks und dem allgemein höheren Aufgabenniveau der zweiten Runde vertraut gemacht werden.

Gemeinsam mit ihrem „Coach“ reisen sie dann zur zweiten Runde am Gymnasium Riedberg. Direkt nach dem Wettbewerb tauscht sich das bis dahin eng verbundene „Schulsieger/innen-Team“ über die gerade bearbeiteten Aufgaben in der Mensa des Riedberggymnasiums bei einem kleinen Snack aus, um dann in aller Ruhe und gut gelaunt die Heimreise anzutreten. Denn egal wie die zweite Runde läuft, für die Schulsieger/innen ist es jedes Jahr eine tolle Erfahrung, sich nach ihrer großartigen Leistung in der ersten Runde in kleinem Kreise auf einem Niveau mit Mathematik zu beschäftigen, welches sie in dieser Intensität im Schulalltag nur noch sehr selten erleben werden.

Unsere aktuellen Schulsieger/innen (von links nach rechts) sind: Lina Mensinger, Marie Haas, Mei Ling Tan, Zihan Ye und Felix Belger.

Wer es tatsächlich schafft, eine Platzierung unter den besten drei Schulsieger/innen zu erreichen, der wird zur Endrunde eingeladen. Hier treten die hessenweiten Kreissieger gegeneinander an. Dies gelang bislang Lukas Naatz im Schuljahr 2013/14 als Drittplatziertem, Robin Diemar im Schuljahr 2008/09 als Zweitplatziertem und Anton Zickler im Schuljahr 2011/12 ebenfalls als Zweitplatziertem.

Das Känguru der Mathematik („Känguru-Wettbewerb“)

Von der 3. Klasse bis zum Abiturjahrgang können Schüler freiwillig am Känguru-Wettbewerb teilnehmen. Es handelt sich um einen einmal jährlich stattfindenden Multiple-Choice-Test für über 6 Millionen Teilnehmer in fast 80 Ländern weltweit. Für jede Altersstufe gibt es dabei altersgerechte Aufgaben, die am „Kängurutag“ in 75 Minuten in Einzelarbeit zu bearbeiten sind.

Der Känguru-Wettbewerb will „die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern“ (http://www.mathe-kaenguru.de/index.html).

An der Carl-Schurz-Schule nahmen am 21. März 2019 wieder sämtliche Schüler der 5. und 6. Klassen sowie einige Schüler aus der 8. Klasse teil. Die Carl-Schurz-Schule durfte 15 SchülerInnen zum Gewinn eines Preises gratulieren.

1. Preis: David Thomas Jakob Ostendorf (6b)

2. Preis: Luisa Ye (6d)

3. Preis: Enico Thegemey (5d), Ida Andresen (5c), Imane Issmaili (5b), Katharina Sophie Knittel (5d), Aleksandar Milinkovic (5c), Hannah Katzer (5b), Brielle Schjerven (5b), Veronika Buschkowski (5a), Leni Rüb (5d), Simon Dammann (6b), Klara Niermann (6a), Emma Dikic (6b), Maya Thile (6b)

Schülerinnen sehr erfolgreich bei der Mathematik-Olympiade

Für Schüler mit besonderem Spaß an Mathematik haben sich die Bundesweiten Mathematik-Wettbewerbe, darunter der Bundeswettbewerb Mathematik sowie die Mathematik-Olympiade in Deutschland, zum Ziel gemacht, solche Schüler herauszufordern, ihr Potenzial auszuschöpfen.

Einige Schülerinnen und Schüler der Carl-Schurz-Schule haben hier in den letzten Jahren immer wieder tolle Ergebnisse erzielt. Nach der durch Mathematiklehrer der CSS angeleiteten zielgerichteten Vorbereitung und natürlich begünstigt durch eigene hohe Begabung sind sie bis in die Landesrunde (3. Runde), die an zentralen Orten durchgeführt werden, vorgedrungen.

Im Schuljahr 2018/2019 hat es Lena Sieling (9c) zum zweiten Mal in Folge in die Landesrunde geschafft und durfte am Austragungsort Darmstadt zwei aufregende Tage unter gleichermaßen hochmotivierten und mathematikbegeisterten Schülern verbringen.

Eine weitere Schülerin, Christina Gast (7d, siehe Foto), hat sogar auf Anhieb in der 3. Runde einen tollen zweiten Platz geholt und erhält damit eine Förderung im Rahmen des JuMa-Programms (Jugend trainiert Mathematik).

Zu diesen Leistungen kann die Carl-Schurz-Schule nur gratulieren!

Schüler mit Erfolg bei „Physik im Advent“ (PiA)

Philipp Loth (E-Phase) hat auf eigene Faust beim Physik-Wettbewerb „Physik im Advent“ mitgemacht und sämtliche erreichbaren Punkte geholt.